FAQs – Fragen und Antworten

Fragen zur Offenlegung

Im Bürgerinfoportal findet man den Beschlussentwurf zur Offenlage mit allen Anlagen. Hier ist auch der B-Plan Entwurf einzusehen. 
sessionnet.krz.de/duisburg/bi/vo0050.asp;

Auch auf dieser Internetseite sind natürlich viele Informationen zu finden.

Anregungen zum B-Plan sind erst ab dem Zeitpunkt der Offenlage, der gleichzeitig Startschuss für das offizielle Beteiligungsverfahren der Stadt Duisburg ist, an die 

Stadt Duisburg
Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement
Friedrich-Albert-Lange-Platz
47052 Duisburg
(Stichwort: B-Plan 1061 II – Wedau) 

zu richten. 

Ab dem Tag der Offenlage (25.07.2018), voraussichtlich 7 Wochen lang.

Die Anregungen werden geprüft und es findet eine Abwägung statt. Die Ergebnisse werden in einer Beschlussvorlage dem Rat der Stadt Duisburg zur Entscheidung vorgelegt. 

Fragen zur geplanten Bebauung

Die einzelnen Baufelder ermöglichen unterschiedliche Geschosshöhen. Details dazu können den Festsetzungen im Bebauungsplan entnommen werden. Die Geschosshöhe ist als Zahl im Plan eingetragen. Die Zahl der Geschosse wird in römischen Zahlen angegeben: II = zweigeschossig, III = dreigeschossig, .... 

Nein, eine breite Promenade ermöglicht das Flanieren am Wasser, im B-Plan als Grünfläche/ Promenade festgesetzt. 

Nein, die 6-Seen-Platte ist ein wichtiges Naherholungsgebiet und soll diese Funktion auch behalten.

Das gesamte Seeufer bleibt für die Öffentlichkeit zugänglich.  

Faktisch wird der Anteil öffentlicher Grünflächen sogar wesentlich größer sein als er heute ist. Stehen momentan im Uferbereich des Masurensees rd. 25.000 m² Grünflächen zur Verfügung, werden hier auf der Grundlage der städtebaulichen Planung zukünftig rd. 41.000 m² Grünflächen zur Verfügung stehen. 

Das Surfen bleibt weiterhin möglich, Schwimmen ist aktuell nicht erlaubt, das wird auch zukünftig so bleiben. 

Nach wie vor befinden sich die Einstiegsmöglichkeiten auf dem Gelände der Wassersportvereine. 

Fragen zur Verkehrsplanung

Die Straße wird nach Osten verlagert. Die genaue Verkehrsführung ist im B-Plan dargestellt. 

Sie sind über die Fuß- und Radwege erreichbar und im Süden über die Masurenallee Süd und den Strohweg. (vgl. auch B-Plan) 

Buslinie und Bahnhalte sind eingeplant. Sukzessive mit dem Bau der Siedlung wird die Buslinie eingesetzt. Fahrpläne werden noch ausgearbeitet. 

Behindertenparkplätze werden nach den geltenden Normen erstellt und entsprechend ausgeschildert.

Fragen zu den ansässigen Vereinen

Die Bereiche sind im B-Pan gekennzeichnet. (vgl. B-Plan)

Die neuen Quartiere der Vereine sind ebenso im B-Plan verzeichnet.